3:0 AM NATIONALFEIERTAG IN FRANKFURT

Commerzbank-Arena von 1860 gestürmt

Der TSV 1860 München stürmte die erst gut 3 Jahre alte Commerbank-Arena (altes Waldstadion) in Frankfurt. Am Nationalfeiertag, den 3. Oktober 2008 siegten die Löwen mit 3:0 Toren in der Main-Metropole. Unter Trainer Marco Kurz stand es zur Halbzeit noch 0:0, bevor der FSV Frankfurt Tore durch Fabian Johnson (52. Minute), Timo Gebhart (65.) und Lars Bender (75. Minute) kassierte und somit klar die Segel gegen die Münchner Gäste streichen musste.

Mit dabei war auch der TSV 1860 München "Löwenpower" Fanclub aus Laufen. Eine zarte Schar machte sich per Zug auf den Weg nach Frankfurt und konnte das Spiel in dieser Arena am Main verfolgen. Den Sieg feierte man standesgemäß für Frankfurt noch im Viertel Sachsenhausen bei guten Gesprächen und "Äppelwoi".



Die Siegermannschaft des TSV 1860 München am 3. Oktober 2008 in Frankfurt:

Philipp Tschauner, Mathieu Beda, Gregg Berhalter, Mate Ghvinianidze, Lars Bender, Sven Bender, Timo Gebhart, Fabian Johnson, Benjamin Schwarz, Benjamin Lauth, Manuel Schäffler. Ebenfalls zum Einsatz kamen: Jose Holebas, Mustafa Kukukovic und Antonio die Salvo.

Der TSV 1860 München beendete schlussendlich nach zwei Trainerwechsel (Marco Kurz, Uwe Wolf und Ewald Lienen) die Saison 2008/2009 in der 2. Fußball-Bundesliga auf dem 13. Platz des Klassements. Der FSV Frankfurt schloss auf Platz 16 ab.


Die Bender-Zwillinge, Lars (links) und Sven, in der Saison 2008/2009 beim TSV 1860 München noch vereint. Derzeit (2018/2019) bei Bayer 04 Leverkusen gemeinsam unter Vertrag.


Quelle: Fußballdaten.de